Gemeinsam für einen fairen Plattenleger-GAV

Der Plattenverband beider Basel schreckt vor nichts zurück, um die Taschen der Arbeitgeber noch mehr zu füllen. Mit der Kündigung des Gesamtarbeitsvertrages setzt er Löhne und Frühpensionierung der Plattenleger aufs Spiel. Jetzt weigert er sich, mit der Gewerkschaft zu verhandeln. Damit verabschiedet er sich von der Sozialpartnerschaft.

Nicht mit uns!
Wir Plattenleger nehmen die Zukunft unserer Branche in die eigenen Hände und sorgen dafür, dass jetzt ein fairer GAV ausgehandelt wird.

Was bisher geschah

  • 24. März 2021: Über 70 Plattenleger*innen legen ihre Arbeit für eine Protesttag nieder.
  • 17. März 2021: Der Plattenverband bricht die Verhandlungen ab.
  • 10. März 2021: Eine erste Verhandlungsrunde mit dem Plattenverband stimmt zuversichtlich.
  • 11. November 2020: Plattenleger beider Basel protestieren vor dem Gewerbeverband.
  • 5. Mai 2020: Der Plattenverband kündigt den Plattenleger-Gesamtarbeitsvertrag einseitig.
  • 28. Januar 2020: Gescheiterter Versuch des Plattenverbands, den Gesamtarbeitsvertrag zu kündigen.
  • 21. Oktober 2019: Der Plattenverband will die Mindestlöhne bis 2021 um 410 Franken senken.
  • 1. Januar 2014: Die Plattenleger schliessen sich dem regionalen GAV Ausbau an.